Forschungspreis KNZ

​Der Vorstand des Klinischen Neurozentrums hat im Rahmen seiner fortlaufenden Bemühungen zur Nachwuchsförderung auf dem Gebiet der klinischen Neurowissenschaften beschlossen, einen jährlich zu vergebenden Forschungspreis einzuführen. Der Preis wurde erstmals im Jahr 2018 verliehen. 

Der Vorstand des KNZ hat die eingereichten Bewerbungen evaluiert und bewertet und gratuliert den Preisträgern:

Simon Schreiner zum 1. Rang für den experimentellen Forschungspreis für die Publikation „Slow-Wave Sleep and Motor Progression in Parkinson Disease“ (Schreiner et al., Annals of Neurology 2019;85:765–770), 

Christiaan Hendrik Bas Van Niftrik zum 1. Rang für den klinischen Forschungspreis für die Publikation „Machine Learning Algorithm Identifies Patients at High Risk for Early Complications After Intracranial Tumor Surgery: Registry-Based Cohort Study“ (Van Niftrik et al., Neurosurgery 85:E756–E764, 2019)

Die Preisverleihung fand anlässlich des 7. Jahressymposiums des Klinischen Neurozentrums am Donnerstag, 26. November 2020 um 18.00 Uhr  (virtuell) statt.


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.